Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Finanzielle Hilfe für ein KFZ

Topic Status: beantwortet

 » Reisen & Mobilität
Landesflagge: DE
leyenda
Themenersteller
Beiträge: 1
Hallo, habe folgendes Problem. bin GdB 50 G. Kann nur eine Strecke von ca 200 bis 300 Meter schmerzfrei gehen. Seit 01.08.2019 bin ich nach 2jähriger Krankheit wieder in Arbeit. Befristung bis 30.06.2020. Habe, weil ich kein KFZ mehr habe, Antrag bei der RV gestellt. Diese genehmigt mir nach langem hin und her, Fahrkostenzuschuss für ein Taxi für den Arbeitsweg. Kosten pro Tag 50 Euro. Ich benötige aber ein Auto um Einkäufe zu erledigen sowie meine Arztbesuche. Hausarzt befindet sich im Nachbarort und Facharzt 40 km weit entfernt. Kann, wie gesagt, die öffentlichen Haltestellen nicht erreichen. Widerspruch ist bei RV eingelegt...das bisher geliehene Auto braucht mein Vater aber nun wieder selbst! Brauche dringend ein KFZ um auf Arbeit zu kommen und meine alltäglichen Wege erledigen zu können. Was kann ich tun oder wo kann ich noch Hilfe beantragen? Wie verhalte ich mich gegenüber der RV?
Verfasst am: 10. 09. 19 [20:51]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1569
leyenda hat geschrieben:

Ich benötige aber ein Auto um Einkäufe zu erledigen sowie meine Arztbesuche. Hausarzt befindet sich im Nachbarort und Facharzt 40 km weit entfernt. Kann, wie gesagt, die öffentlichen Haltestellen nicht erreichen. Widerspruch ist bei RV eingelegt...das bisher geliehene Auto braucht mein Vater aber nun wieder selbst! Brauche dringend ein KFZ um auf Arbeit zu kommen und meine alltäglichen Wege erledigen zu können. Was kann ich tun oder wo kann ich noch Hilfe beantragen? Wie verhalte ich mich gegenüber der RV?


Hallo,
deinem Problem zur Arbeit zu kommen ist durch die Bewilligung der Taxikosten abgeholfen.
Auch weil der Arbeitsvertrag befristet ist!
Für die wenigen Privatfahrten ist die RV nicht zuständig und hat demnach korrekt entschieden.
Sicher findet sich die Möglichkeit sich mit deinem Vater so abzustimmen daß du dringende Erledigungen tätigen kannst.

Gruß idur

Wer Freundlichkeit erwartet, sollte dies unbedingt schon bei der Fragestellung vorleben!
Verfasst am: 10. 09. 19 [22:31]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people