Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Errektionsstörugen aufgrund Medikation

Topic Status: beantwortet

 » Partnerschaft & Sexualität
Landesflagge: CH
sibe
Themenersteller
Beiträge: 4
Die Einnahme von Oxicodon und Fentanyl belastet meine Partnerschaft insofern, dass mein zunehmend mangelhaftes Stehvermögen vermehrt zur Zurückhaltung und sogar zum Verzicht führt - meinerseits! Das Problem liegt ausschliesslich bei mir! Meine Partnerin setzt mich in keinster Weise unter Druck!...begnet der Situation mit Verständnis!

Viagra u.ä. sind sehr hilfreich, aber die Kosten leider nicht tragbar für mich!
- ein Kostenbeitrag von Kk oder IV ist
ausgeschlossen?
- alternative Möglichkeiten: bin sehr dankbar für
Empfehlungen und Tipps aller Ar

Glg



Verfasst am: 22. 06. 19 [03:54]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 379
sibe hat geschrieben:
[um 03,54h]
...Viagra u.ä. sind sehr hilfreich, aber die Kosten leider nicht tragbar für mich!
- ein Kostenbeitrag von Kk oder IV ist
ausgeschlossen?
- alternative Möglichkeiten: bin sehr dankbar für
Empfehlungen und Tipps aller Ar
Glg

Moin sibe,
Wenn du Betäubungsmittel einnimmst, dann brauchst du dich nicht zu wundern. Wenn dazu noch Diabetes besteht (neuropathische Schmerzen), dann ist das auch klar.
Aber gut, du kannst ja lesen: Bei Fentanyl steht „Verminderung des Sexualtriebs“, ist ja ein richtiges Annästhetikum/Betäubungsmittel und wird dazu auch benutzt (doppelt so stark wie Morphium!).
Ich weiss nicht, ob du für Alternativen alle Art dankbar wärst (bei Ar hat schon ein Freud´sche Versprechen mitgewirkt). Ich tue´s trotzdem:

Waaas, du hast sogar schon die KK oder IV gefragt? Sag mal, alleine schon der Gedanke ist krank.
Alternativ sollte man den richtigen Kopf benutzen; anscheinend hast du nicht genug Schmerzen, dass du noch an Sex denkst. Wenn du sie nicht hast, dann nimm doch weniger Schmerzmittel, hast du mehr davon. Schmerzmittel heilen ja nicht, sie betäuben ja nur . Du hast also, zu deinen Baustellen noch die Begegnung mit einer weiteren großen Baustelle: die Sucht, die du angehen solltest. Ich will da nicht näher eingehen, es kann genauso Abhängigkeit von Oxycodon wie Abhängigkeit von Sex sein. Warum kümmerst du dich nicht lieber um deine Grunderkrankung(en), oder ist da auch schon zuspät.
Natürlich gäbe auch Mittel, die alternativ eingesetzt werden, aber dich interessiert eher der Preis als das, dass du womöglich mit dem Leben spielst. Stell dir vor, an deinem Grab würde stehen: Er starb, weil er ohne Sex nicht leben konnte. Wäre doch zum Lachen, wenn es nicht so ernst wäre.

Wenn du so krank bist, dass du dich betäuben musst, im wahrsten Sinne des Wortes, dann solltest du gleichzeitig aber auch umdenken können und wollen. Das ist die einzige Alternative. Glaubst du, dass die Alternative Mittel keine Nebenwirkungen oder Kontraindikationen haben? Bring doch die Natur ins Labor, dann siehst, dass das auch Chemie ist.
Also Liebe deine Frau mit Herzen und zeig ihr das, mach sie glücklich, wie auch immer, aber die wahre Liebe hat mit Penis nichts zu tun.
Verfasst am: 22. 06. 19 [08:33]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1760
eva2019 hat geschrieben:

Also Liebe deine Frau mit Herzen und zeig ihr das, mach sie glücklich, wie auch immer, aber die wahre Liebe hat mit Penis nichts zu tun.


Das kann ich so nur unterschreiben. Wer Liebe nur als Vollzug des Geschlechtsakts sieht liebt nicht wirklich sondern stillt nur seine Triebe.
Petting und Fantasie kann da viel erfüllender sein.

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 22. 06. 19 [10:20]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 379
Ach, idur, ich weiss ja, warum ich dich Liebe icon_evil.gif
In der Sexualität kennst du dich zwar besser aus als ich; aber in der Sexualtherapie macht mir Niemand was vor: Diese fängt mit der Abstinenz an
und das Leben hört meistens auch mit der Abstinenz auf.
Bin gerade wieder auf dem Loslasstripp. Mein Doc hat gesagt, was will ich noch (hier) - man hätte mir ja schon paar Jahre geschenkt... hmmm, vielleicht sollte er zu mir in die Therapie kommen banghead.gif er braucht wohl auch die Bewußtseinserweiterung...
Sorry für OT, aber irgendwie passt auch gerade hierher, das Loslassen, nichts erwarten... auch nicht von der Medizin, der kranken Kasse & Co.
Mach weiter so!
Verfasst am: 22. 06. 19 [11:29]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
sibe
Themenersteller
Beiträge: 4
offensichtlich ist mein anliegen für euch nicht klar genug formuliert, oder vieleicht liegt es an mangelhaftem Textverständnis?

jedenfalls benötige ich keine willkürlichen, eigentlich beleidigende aussagen von irgendwelchen pseudo Predigern- oder Fachleuten. Solche kann ich nicht ernst nehmen, aber wenn du dich danach besser fühlst.....bitte sehr!

...und ja, trotz eurem missfallen und einer angemessenen Deutung/Anerkennung von gelebter Sexualität; in meinem lebensalltag spreche ich der lust,, erotik, sex.befriedigung, intime berühungen,.....grossen wert zu.
Verfasst am: 23. 06. 19 [11:50]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 379
sibe hat geschrieben:

...jedenfalls benötige ich ...
da bin ich mir nicht so sicher ob du weisst, was du bei deiner Diagnose benötigst.
Aber gut, jedem das Seine! Es wird Tag kommen, wo du gezwungen wirst, umzudenken.
Vielleicht denkst du dann an mich, dann vergeht dir die Lust nach sexuellen Befriedigung viel leichter icon_wink.gif
Aber wenn du es unbedingt willst, dann kauf dir doch bei Amazon eine Penispumpe für 22,90 Euro.
Mein Chef sagt mir, dass ich dir sonst nichts mit gutem Gewissen empfehlen darf, weil ich dir sonst mit jeder Chemie schaden würde. Übrigens, ER hat Sex erfunden, damit die Menschen nicht aussterben… und damit die Ärzte nicht arbeitslos werden.
Irren ist menschlich, aber ER ist kein Mensch und irrt doch nicht icon_lol.gif
Lachen ist auch gesund.
Viel Spaß noch im Leben!
Verfasst am: 23. 06. 19 [12:35]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1760
@eva,
jetzt erkenne ich endlich mal warum über Männer immer gesagt wird sie denken s....gesteuert.
Hier lernt man wirklich noch was. icon_wink.gif

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 23. 06. 19 [13:06]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
jenner
Beiträge: 2749
eva, dein "Chef" interessiert hier wohl kaum. icon_redface.gif
sibe, deinem zweiten Beitrag kann ich zustimmen.

Ich glaube manche in diesem Forum vergessen oft, ihre Mittel einzunehmen. icon_wink.gif
Nun bekomme ich bald wieder eins übergebraten, dass ich mich nicht an das Thema halte usw. usw.

jenner

Gruß jenner
Es kommt meist ein Besserwisser nach den Beiträgen

Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wieder kommen (Oskar Wilde)


Verfasst am: 23. 06. 19 [13:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 379
idur65 hat geschrieben:

@eva, jetzt erkenne ich endlich mal warum über Männer immer gesagt wird sie denken s....gesteuert.
Hier lernt man wirklich noch was. icon_wink.gif

lieber idur, du bist eine Ausnahme. Ich sehe in dir einen Menschen.
Dafür schätze ich dich icon_smile.gif
Verfasst am: 23. 06. 19 [14:24]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 379
jenner hat geschrieben:

eva, dein "Chef" interessiert hier wohl kaum. icon_redface.gif
...Ich glaube manche in diesem Forum vergessen oft, ihre Mittel einzunehmen. icon_wink.gif
Nun bekomme ich bald wieder eins übergebraten, dass ich mich nicht an das Thema halte usw. usw.
jenner

Richtig, du machst so ziemliche jedes Thema zur OT. Das ist aber nur ein ganz kleiner Beitrag zu diener Selbsterkenntnis.
Dein Glaube steht dir im Wege, oder doch die Falschheit? Wer ist nun derjenige in Forum, der seine Mittel vergisst einzunehmen? Versuch doch mal ehrlich zu sein und sag, was du denkst und v.a. solst du darüber schreiben, worüber du dich auskennst.
Wenn du nicht lernfähig bist und auch nicht begreifst, dass man mit einer Krebsdiagnose und Medikamenten die 100% stärker sind als das Morfium, andere Nöten hat als nach Viagra, dann wirst du die Erfahrung eben selbst machen müssen. Ich lerne lieber von Fremderfahrungen. icon_lol.gif
Und ich sehe auch keinen Bedarf und keinen Nutzen, dass ich das schreiben würde, was dich interessiert. Aber halloooo!

Verfasst am: 23. 06. 19 [14:38]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.