Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Epileptischer Anfall nach Kokain konsum

Topic Status: offen

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Gelöschter Benutzer
Eine Freundin von mir hatte schon 2 mal einen epileptischen Anfall nach Kokain Konsum und kein Schlaf. Sie hat angefangen zu krampfen und hat nicht mehr geatmet. Ihre Lippen sind blau angelaufen und nach dem Anfall konnte Sie sich an nichts erinnern. Ist das vom Kokainkonsum? Sie nimmt seit Jahren Drogen an Wochenenden.
Verfasst am: 17. 05. 20 [13:02]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 654
Hallo Nanilein,

ja, sowas kann von Drogen kommen.... sogar auch von Canabis rauchen.... . Da sowas lebensgefährlich werden kann.... erbrochenes verschlucken..., sollte man.. wenn man dabei ist, auf jeen Fall einen Notarzt rufen.

icon_smile.gif Helmut

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau, Sie hat eine schw. Psychose... und zu guter letzt ich selbst....100 % schwerbehindert.
Verfasst am: 17. 05. 20 [19:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
MyHandicap Engagementsiegel
colores
Beiträge: 2191
Liebe Fragestellerin
Ich hoffe du schmeisst Dir keine solchen Sachen rein
Ich würde mir das mit der Freundin überlegen
Wenn man an jedem Wochenende Drogen konsumiert kann etwas mit dem Entwurf fürs Leben nichts stimmen.
Wenn es möglich ist die Freundschaft beibehalten, aber unbedingt eie Beratungsstelle aufsuchen, alleine kommst du/ihr nicht aus dem Dreck raus
Wenn das nicht geht unbedingt neuen Freundeskreis suchen
Verfasst am: 19. 05. 20 [09:10]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
hansihilft
Beiträge: 4
In erster Linie liegt das an der Überflutung der Aktionspotentiale auf neuronaler Ebene. Also eine Flut an Signalen im Hirn durch Kokain. Der Schlafmangel ist die Kirsche auf der Torte...Extrem Schädlich was sie tut. Kokain hin oder her, die Kombination Epilepsie und Kokain, ist sehr sehr schlecht.
Verfasst am: 24. 05. 20 [12:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
hansihilft
Beiträge: 4
Helmut60 hat geschrieben:

Hallo Nanilein,

ja, sowas kann von Drogen kommen.... sogar auch von Canabis rauchen.... . Da sowas lebensgefährlich werden kann.... erbrochenes verschlucken..., sollte man.. wenn man dabei ist, auf jeen Fall einen Notarzt rufen.

icon_smile.gif Helmut


Naja von Cannabis eigentlich nicht. Cannabis wirkt zwar Psychoaktiv, ist aber eher sedierend also entspannend für unsere Nerven. Es gibt sogat Cannabissorten die bei Epilepsie sehr gut sogar sind. Einige Neuro-Patientin nehmen das Täglich dagegen mit großem Erfolg.
Verfasst am: 24. 05. 20 [12:59]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people