Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Diskriminierung verneinen

Topic Status: beantwortet

 » Plauderecke
Landesflagge: DE
Periserve
Themenersteller
Beiträge: 11
Hallo zusammen,

und zwar geht es mir um Folgendes: Als ein Mensch mit Handicap wird man ohnehin immer "speziell" behandelt. Ob das Scham, Trotz oder Ärger ist - die Affekte schäumen über. das bin ich gewohnt. Aber dass mir zB nicht mal ein Mitgliedsausweis im Filmclub zugestanden wird, weil ich ein Handicap habe und das Kino nicht barrierefrei ist---! Das ist das Ende der Fahnenstange! Ich streike.

Der Mensch am Counter hat noch alles negiert. Unsinn. Ich meine, man weiß doch, warum und wann man etwas aufgrund seiner Äußerlichkeiten bekommt oder nicht bekommt, nicht wahr?

Wie wurdet ihr schon mal diskriminiert aufgrund eures Handicaps?

>> the glass of water is thousands of miles away, it will take me a thousand years to cross my room again
Verfasst am: 15. 10. 18 [13:48]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hi Periserve,

sorry, aber da gibt es größere Probleme. Dann geh halt in einen anderen Club oder ein anderes Kino und schon hat sich das Problem damit aus der Welt geschafft. Streiken geht da wohl schlecht, da werden die nichts groß machen. Da braucht es mehr Leute und z.B. eine Petition auf Change.Org oder ähnliches.

Mich nerven eher so Sachen wie, dass ich während dem laufen blöd angeschaut werde und mir auch mal ein "Wie scheiße läufst du denn?" entgegen geschmissen wird. Oder dass ich von den alten Menschen auf´s Gröbste beschimpft werde, wenn ich die Rolltreppe benutze. Die wissen nicht was passiert ist mit jahrelanger Lähmung und Co. regt aber trotzdem auf, wenn die meinen, sie hätten das Recht auf Grund ihres Alters für sich gepachtet.

Ansonsten halte ich meine Klappe, versuch es so gut wie es geht, zu kaschieren. Nicht essen vor anderen Leuten, da das mit dem Besteck nicht so läuft und solche Dinge eben.

Statt Kino habe ich AmazonFireTV icon_lol.gif

Hoffe, du machst bald bessere Erfahrungen. Aber leider ändert sich die Denke in den Köpfen der Menschen nicht so schnell... icon_cry.gif

lg Joy
Verfasst am: 15. 10. 18 [14:15]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Joy89 hat geschrieben:

Hi Periserve,

sorry, aber da gibt es größere Probleme. Dann geh halt in einen anderen Club oder ein anderes Kino und schon hat sich das Problem damit aus der Welt geschafft. Streiken geht da wohl schlecht, da werden die nichts groß machen. Da braucht es mehr Leute und z.B. eine Petition auf Change.Org oder ähnliches.

Mich nerven eher so Sachen wie, dass ich während dem laufen blöd angeschaut werde und mir auch mal ein "Wie scheiße läufst du denn?" entgegen geschmissen wird. Oder dass ich von den alten Menschen auf´s Gröbste beschimpft werde, wenn ich die Rolltreppe benutze. Die wissen nicht was passiert ist mit jahrelanger Lähmung und Co. regt aber trotzdem auf, wenn die meinen, sie hätten das Recht auf Grund ihres Alters für sich gepachtet.


Im Umkehrsinn ist es viel schlimmer, die jungen Leute haben null Respekt, einer wollte mich mit meinem Rolli von der Straße jagen, ich soll gefälligst auf dem Gehweg fahren. Dem habe ich erst einmal klar gemacht wie unwissend er ist, danach hat er sich entschuldigt.

Ansonsten halte ich meine Klappe, versuch es so gut wie es geht, zu kaschieren. Nicht essen vor anderen Leuten, da das mit dem Besteck nicht so läuft und solche Dinge eben.



Ich halte nicht die Klappe, frage gelegentlich ob sie ein Paßbild von mir haben wollen!

lg Joy

Wenn das Kino keinen Rolliplatz hat braucht man auch keinen Mitgliedsausweis. Man sollte nicht von jeder Klitsche verlangen daß sie Unsummen investieren wenn es unwirtschaftlich ist für ein kleineres Kino.
Rudi
Verfasst am: 15. 10. 18 [14:39]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Mein Senf dazu.............

Man sollte nicht aus jeder Mücke einen Elefanten machen! Und ob es sich lohnt jedes kleine Kino, Kneipe, etc. barrierefrei zu machen ist für die Leute auch eine Frage der Wirtschaftlichkeit. Da muß man halt Alternativen suchen, sind ja schon einige genannt worden. Hab auch schon gehört wie zwei Omas über mich getuschelt haben, "so jung und um die Uhrzeit schon besoffen"! War noch vor meiner Rollizeit, hab mir nur gedacht immer noch besser schwerhörig.

Muß aber den Leuten die mein Problemchen nicht kennen eins zu gute halten. Bis jetzt hat mich noch nie einer so richtig krass bemitleidet oder hat sich durch meine Anwesenheit auf Gesellschaften zurückgenommen. 99% der Leute sind sogar sehr hilfsbereit, sei es das ich gerade meinen Rolli ins Auto lade oder mich anstrengen muß die Rampe an einem Geschäft hochzufahren. Ich habe sogar, lange vor der Werbung selbst erleben dürfen wie mich einer über die Straße getragen hat und das nur weil ich zu nah am Bordstein abrutschte und hinfiel. War zwar sehr überraschend und nicht Zielführend, weil ich nicht über die Straße wollte, aber es war nett und zuvorkommend.

Du könntest die Sache ja auch so sehen, das der Filmclub nur aus Fürsorgepflicht gehandelt hat. Da kann für deine Sicherheit nicht garantiert werden, also kannst du kein Mitglied werden - du siehst jede Medallie hat zwei Seiten.

schönenen Wochenanfang Euch allen

Leser


meistens gibt es doch einen Weg .............
Verfasst am: 15. 10. 18 [15:14]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Kohlrabi
Beiträge: 327

hallo

mal den Personen sagen: Na und jetzt ?

Nicht im Glauben lassen das sie Recht haben. Sie sind unwissend und können nichts dagegen tun! Wer noch nie selber in einer schwächeren Situation war - oder es hofft - nie zu werden und nichts Menschlichges in sich trägt, erlaubt sich sich solche Aussagen.

Bevor ich kein Schnäppschen frühmogens trinke, bekomme ich keinen Strohhalm in die Tasse...
icon_lol.gif

Kopf hoch
Verfasst am: 15. 10. 18 [15:20]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
@Rudi,

von wegen junge Leute sind viel schlimmer, deine Begegnung hat sich sogar entschuldigt. Das ist bei den Älteren eine Rarität.. Letztens hat sich eine Alte an der Kasse vorgedrängelt und eine andere Ältere habe ich gesehen, wie sie auf die Straße gespuckt hat und schimpfen wie meckern können sie alle wie Rohrspätze! Die sind nun wirklich nicht besser, als die jüngere Generation. Rudi, wo bleibt eigentlich deine Anrede und Gruß? Sonst beschwerst du dich bei anderen doch auch, dass sie das nicht hinschreiben.


Hilfsbereitschaft ist eher unter Rohlstuhlfahrern verbreitet. Da man da gleich das Problem sieht. Hast du was anderes wie Teillähmung, Herzerkränkung, Parkinson what ever, kannst du allein klar kommen, Pech gehabt!

lg Joy



Verfasst am: 15. 10. 18 [15:36]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hallo Kohlrabi,

guter Spruch icon_biggrin.gif

Aber wie gesagt 99% der Menschen sind sehr hilfsbereit, dabei sind alter, nationalität oder sozialer Status völlig egal, für mich passt das alles und wenn ausnahmsweise mal nicht, muß ich mir Alternativen suchen. Und im Zweifelsfall selbst etwas umbauen oder umbauen lassen, liegt wahrscheinlich dran das ich aus dem Rheinland komme und die einzig wirkliche Sorge die wir hier in Köln haben ist ja das unser Parkplatz (Düsseldorf) irgentwann mal zu klein ist. icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif icon_cool.gif

Fürs umbauen bin ich natürlich zu geizig - den Geiz ist Geil wie wir ja alle wissen! icon_biggrin.gif

Gruß Leser

meistens gibt es doch einen Weg .............
Verfasst am: 15. 10. 18 [16:24]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
@Joy,
hast du es denn nötig in den Krümmeln zu suchen, immer öfter, um mir eins auszuwischen?
Nee, ich denke mal nicht.
Zu deinem Hinweis, ich bin Mensch und kann auch mal etwas vergessen! Andere machen das zur Regel.

Zum Thema,
sicherlich ist es auch abhängig wo man wohnt, in der Großstadt (wie bei mir) ist es oft anders wie auf dem Land. Nördlich anders als südlich usw usw.
Ich als Grufti sehe das eher gelassener als jüngere Leute, hat wohl auch etwas mit mangelnden Selbstbewustsein zu tun.
Rudi icon_wink.gif
Verfasst am: 15. 10. 18 [16:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
@Rudi,

nein, ich will dir keinßs auswischen. Ich mein nur dass mit dem Balken in den eigen Augen von wegen Selbstreflektion und so, da braucht man dann auch keine anderen Menschen anprangern. Dir passiert das nicht nur manchmal...

Witzig, ich lebe auch in einer Großstadt.

lg Joy
Verfasst am: 15. 10. 18 [17:14]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
@Joy,
jeder darf sich an meiner Art stören, ich habe damit kein Problem, allerdings denke ich daß es eine Sache der Erfahrung ist zu erkennen wann was angebracht erscheint.
Schaut man sich eine Vielzahl von Fragen an, dann antworte ich entsprechend angemessen.
Ich muß niemanden Grüßen der einen Satz dahin schmeißt und Antwort fordert.
Good evening
Rudi

Bestes Beispiel:
https://www.myhandicap.de/community/forum/forum-action/list-posts/topic/geloeschter_benutzer-1/?tx_mmforum_pi1%5Bpage%5D=1#pid173372

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.2018 um 17:27.]
Verfasst am: 15. 10. 18 [17:21]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people