Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Depression / Angst- alles wird schlimmer...

Topic Status: in Lösung

 » Psychische Erkrankungen & Therapien
Landesflagge: DE
pennylein
Beiträge: 29
Hallo Segelschiff,

ah jetz versteh ich besser, warum die Depris immer stärker werden.

Ja das gefühl der Enge kenn ich auch nur zu gut, ebenso wie ich das mit den Suizidgedanken kenne, die bei mir zur zeit auch sehr stark ausgeprägt sind.

sorry kann grad nciht viel schreiben, weil es mir grad selbst nciht gut geht. ich mede mich aber nochmal.

lg
Verfasst am: 20. 06. 12 [14:23]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Mein Problem ist, dass im Werkstatt jemand auch arbeitet der mit seine Freundin über mich, über meine Mutter und über arbeitslose lästern obwohl die selber nicht gesund sind bzw. er nur paar Stunden arbeitet und er wußte schon vor 2 Monaten, dass ich im Werkstatt anfange, erzählte es im Bus, wo meine Mutter in der Nähe war.
Also habe ich jetzt schon 0 vertrauen an die Werkstatt-Mitarbeitern / Leitung !!!
Außerdem bekomme ich ab Oktober Erwerbsunfähigkeit-Rente und wieso muss ich trotzdem 6-7 Stunden am Tag arbeiten ?
Verfasst am: 20. 06. 12 [15:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
pennylein
Beiträge: 29
Gut die Frage nach dem Arbeiten kann ich dir jetz nciht beantworten.

Ja Mobbing ist Asche und ich sage mir immer die jenigen die Mobben haben selsbt die größten Probleme sonst würden sie es nicht tun.
Verfasst am: 20. 06. 12 [15:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Blitz
Beiträge: 342
Segelschiff hat geschrieben:

Mein Problem ist, dass im Werkstatt jemand auch arbeitet der mit seine Freundin über mich, über meine Mutter und über arbeitslose lästern obwohl die selber nicht gesund sind bzw. er nur paar Stunden arbeitet und er wußte schon vor 2 Monaten, dass ich im Werkstatt anfange, erzählte es im Bus, wo meine Mutter in der Nähe war.
Also habe ich jetzt schon 0 vertrauen an die Werkstatt-Mitarbeitern / Leitung !!!
Außerdem bekomme ich ab Oktober Erwerbsunfähigkeit-Rente und wieso muss ich trotzdem 6-7 Stunden am Tag arbeiten ?


Ich weis zwar das immer die neu dazukommen oder gehen immer in der Wöchendlichen sitzung gesagt werden. Das sich die einzelen darauf vorbereiten können. Ob das bei euch weiter auseinader ist oder ob es das in dem sinn gar nicht gibt und die Infos anderst weiter laufen weiss ich nicht.
Aber das von der Leitung/Werkstatt-Mitarbeitern schon 2 Monate im vorraus eine solche Mitteilung weitergeben wird und dann noch mit dem genauen Namen finde ich früh.
Und das andere solche wo schlecht über andere rede oder sachen weiter sagen wo gar nicht stimmen oder wo einem gezielt fertig machen wollen gibt es immer. Aber die wo dich wirklich kennen wiessen das dass nicht stimmen kann wo die sagen. Und auch anderst rum das man weiss was die erzählen kann man nicht glauben.
Zu dem das du 6-7 Stunden am Tag weiter arbeiten sollst kann ich dir nur eine Vermutung sagen. Ich nehme an das es so ist das du weiter einen strukturiten Tagesablauf haben solltest. Aber versuch mal mit jemanden von dennen wo dir das mit der Rente gemacht haben abzuklären, wie das genau ist. Ob du wenn du weniger arbeiten möchtest auch nur noch einzehlen Tage in der Woche arbeiten gehen kannst wenn du das mit dem arbeitgeber so regelst.
Lg Blitz


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.2012 um 21:11.]

Ein Mensch mit besonderen Bedürfnissen
Verfasst am: 20. 06. 12 [21:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Ich habe heute mit Arbeitsamt / Werkstatt geregelt, dass ich erst nach der Klinik anfange !
Ich will erstmal wieder gesund werden bzw. stabil !
Die Werkstatt ist ja für 2 Jahre, ich denke das Angebot soll ich annehmen und danach kann ich ja wieder was im mein Wunschberuf machen.
Werde jetzt Betreuung für Gesundheit beantragen und hier gibt es ein sozialer Träger wo Freizeit-Angebote gibt und werde dort hingehen und versuchen meine Ängste zu reduzieren und langsam versuchen wieder Menschen anzusprechen ! icon_biggrin.gif
Verfasst am: 21. 06. 12 [15:10]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Leider habe ich es nicht geschafft beim Trägerverband zum malen hinzugehen obwohl ich schon dort in der Nähe war, aber hatte mich nicht getraut...
Aber werde es nächste Woche versuchen...
Ist für mich gerade eine blöde und einsame Situation, weil ich noch nicht weiß, wann ich stationär aufgenommen werde....
Hätte ja direkt auf geschlossene aber wollte ja erstmal wieder nach hause wegen meine Tiere und hatte ergendwie angst aber ärgere mich auch, weil das wäre besser gewesen !
Verfasst am: 24. 06. 12 [18:22]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
pennylein hat geschrieben:

Gut die Frage nach dem Arbeiten kann ich dir jetz nciht beantworten.

Ja Mobbing ist Asche und ich sage mir immer die jenigen die Mobben haben selsbt die größten Probleme sonst würden sie es nicht tun.

pennylein wir recht du leider hast! icon_evil.gif
Verfasst am: 24. 06. 12 [19:36]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Ich habe mich gestern aus der Klinik selbst entlassen, da mir am Mittwoch es so schlecht ging und keiner hatte Zeit und man hat mich rausrennen lassen und war 2 Stunden spazieren und war am heulen...
Deshalb hatte ich Gespräch und vertrauen zu ein Therapeutin aufgebaut und alles erzählt und sollze u.a. Angsttherapie machen, weitere Einzelgespräche...
Aber der Oberarzt wollte mich in 10 Tage raus haben und halt höhere Dosis des Medikament, dann wurde ich schon mehrmals von eine Pflegerin blöd angemacht, wo ich mich heute noch telefonisch beschwert habe.
Ich sah kein Grund mehr weiter dort zu bleiben, da es mir in eine Woche nicht besser geht und mein vertrauen war weg.
Ich hoffe das mit betreutes wohnen finanziert wird und will auch bald arbeiten gehen und werde jetzt viel nach Therapieplatz suchen aber nie wieder in das krankenhaus...
Damals in der Ambulanz wurde ich nach 2 Minuten rausgeschickt (Termin) und war so enttäuscht, dass ich abends Tabletten schluckte....
Jetzt spüre ich Wut und enttäuschung aber gibe nicht auf !
Verfasst am: 13. 07. 12 [10:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hallo Segelschiff

Wie geht es dir heute?
Am Freitag warst du kämpferisch und wolltest nicht aufgeben, das ist super, mach weiter so!

Liebe Grüsse

Maggie
MyHandicap

If this answer was helpful, please rate it by using the number line above the contribution.
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte mit Hilfe des Zahlenstrahls oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde. Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen!
Verfasst am: 16. 07. 12 [09:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Maggie_MyHandicap hat geschrieben:

Hallo Segelschiff

Wie geht es dir heute?
Am Freitag warst du kämpferisch und wolltest nicht aufgeben, das ist super, mach weiter so!

Liebe Grüsse


Hallo !

Danke, für deinen Eintrag ! icon_biggrin.gif
Es geht so, habe heute die 1. Nacht seit 5 Wochen ohne Schlaftablette mich im Bett geliegt, bin zwar was später eingeschlafen aber will es ohne schaffen.
Die nächsten Wochen fange ich in der Werkstatt an zu arbeiten und mal gucken wie es so klappt...
Jedenfalls schrecklich, dass ich nach 8 Monaten immer noch kein Therapieplatz gefunden habe, alle kein Platz frei obwohl schon Warteliste für 5-6 Monate....
Habe bestimmt schon über 30 Therapeuten angerufen für Verhaltenstherapie...
Die letzten 2 Wochen sind hier in der Nähe 2 Menschen gesprungen und habe es nicht gesehen aber mitbekommen, dass beide es nicht überlebt haben und da wurde es mir schlecht...
Zu Zeit hilft mir das Buch "Mundtot!?", da ich u.a. bis zum 2. Lebensjahr gelähmt war und nie sitzen+ laufen werden könnte laut Ärzte und kann es doch und das ist ein großes Geschenk jetzt fehlt nur noch was Glück...
Verfasst am: 18. 07. 12 [10:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people