Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Dating im Rollstuhl

Topic Status: beantwortet

 » Partnerschaft & Sexualität
Landesflagge: AT
hannaa55
Themenersteller
Beiträge: 1
Hey Leute!

Ich heiße Hanna, bin 21, studiere und wohne im schönen Wien. Ich bin seit ca. einem Jahr querschnittgelähmt (C5-6).

Meine Frage an euch „Profis“ ist: Wie bzw. wo ihr euren Partner kennengelernt habt? icon_smile.gif

Mein Liebesleben ist momentan gleich 0. Ich möchte nichts erzwingen, aber irgendwann hätte ich gerne wieder einen Partner an meiner Seite.

Früher hatte ich kein Problem jemanden kennenzulernen und ich war sehr extrovertiert. Das hängt wahrscheinlich auch mit anderen Faktoren zusammen, aber seit ich im Rolli sitze, hat sich das komplett verändert. Ist der Rollstuhl bzw. die Verletzung tatsächlich so „abschreckend“ für die Männerwelt? Oder mache ich mir zu viele Gedanken?

Meine Frage stelle ich hier, weil ich niemanden Gleichgesinnten habe, mit dem ich über solche Themen plaudern kann!

Liebe Grüße,
Hanna
Verfasst am: 10. 02. 19 [20:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Dreamdancer22
Beiträge: 4
Hallo Hanna,
Ich selbst sitze seit 7 Jahren im Rollstuhl, allerdings "nur" L1/L2. Habe vor dem Unfall noch nicht mit dem Daten angefangen und kann deshalb keinen Vergleich ziehen, aber ich schon das Gefühl, dass der Rollstuhl für einige Anfangs abschreckend wirkt. Ich gehe damit einfach offen um und zeige, dass ich trotzdem Spaß habe und bei fast allem mitmachen kann. Im Allgemeinen habe ich also keine Probleme neue, nette Leute kennen zu lernen, auch wenn ich aktuell single bin. Sei einfach du selbst. Extrovertiert kann man auch im Rollstuhl sein. Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Gruß Elfina
Verfasst am: 11. 02. 19 [18:15]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Paraplegic Man
Beiträge: 2
Hallo Hanna, die Problematik kenne ich ebenfalls. Seit ich im Rollstuhl sitze bin ich Single und scheinbar ist es für die meisten ein echtes Problem jemanden im Rollstuhl kennenzulernen oder sich auch einfach mal zu treffen. Selbst der Freundeskreis hat stark abgenommen, warum auch immer. Auch wenn ich es nicht als Störend empfinde. Der Rollstuhl gibt einem lediglich die fehlende Mobilität zurück. Anfangs war es echt nicht so einfach sich an ein Leben im Rollstuhl zu gewöhnen. Aber wenn ich daran zurück denke dass ich ohne Rollstuhl nur im Bett liegen konnte und nicht am Leben teilhaben konnte, war ich doch froh, als mein erster Rollstuhl neben dem Bett stand... Irgendwann habe ich begriffen das der Rollstuhl quasi die gelähmten Beine ersetzt. Ich bin Th 12abwärts komplett gelähmt und möchte den Rollstuhl nicht mehr missen
Verfasst am: 14. 02. 19 [05:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Richard64
Beiträge: 19
Hallo Hanna

Meiner Meinung nach tritt das Problem nicht nur beim Rollifahrer auf, denn ich bin auch Single. Hab nur eine einfache Gehbehinderung mit nem GdB von 60, aber zusätzlich darf ich wegen einer Schlafapnoe auch noch mit einem Beatmungsgerät schlafen.

Wenn ich dabei bin eine gesunde Frau kennenzulernen, dann geht das Gespräch bis zur nächtlichen Beatmung und die Damen verlieren spontan das Interesse an mir icon_lol.gif

Kann halt beim Einschlafen nicht kuscheln und knutschen, denn da ist der Schlauch und die Maske im Weg.

Hört sich vieleicht blöd an, aber such dir einen anderen Rollifahrer. Der hat wenigstens Verständnis für deine täglichen Probleme und Sorgen und das klappt mit gesunden Partnern meistens nicht.
Verfasst am: 14. 02. 19 [13:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
MyHandicap Engagementsiegel
colores
Beiträge: 2098
Hallo Hanna
Das ist wider mal das berühmte sowohl als auch. Das halbvolle oder das halb leere Glas. Bevor ich meine kleine Gehbehinderung eingefangen habe ,hatte ich auch eine Hemmschwelle gegenüber Behinderten. Das aussergewöhnliche fasziniert oder macht Angst. Blöd gesagt ein Mensch der mit ungeahntem oder fremden nicht umgehen kann ist noch nicht reif für eine Beziehung. Das gilt für deinen ;Zukünftigen; und für dich. Mit einem Jahr bist du noch am Anfang, je mehr du mit dir selber im Reinen bist und je natürlicher du dich gibst desto grösser sind deine Chancen. Ausser Im Internet (wo eben auch viel geschummelt wird) könntest du es mit einem Behinderten Sportclub versuchen, Zb Schwimmsport ist geeignet.
Es würde mich freuen bald was positives zu lesen . Wer kämpft kann verlieren wer nicht kämpft hat schon verloren
Verfasst am: 15. 02. 19 [11:01]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people