Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Darf ein Bewerber dem Arbeitgeber bei der Bewerbung den Ausweis verschweigen ?

Topic Status: beantwortet

 » Recht & Soziales
Landesflagge: DE
Siebenbürger
Themenersteller
Beiträge: 1
Muss der Bewerber den Ausweis der Bewerbung beifügen oder darf er verschweigen, dass er einen Ausweis von 50% besitzt.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.2020 um 22:43.]
Verfasst am: 03. 02. 20 [22:42]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
k.obus
Beiträge: 512
hallo, du darfst bei einer bewerbung verschweigen daß du schwerbehindert bist.

nachtrag: nur bei bewerbungen für stellen im öff. dienst kann es wichtig sein die behinderung zu erwähnen (bei gleicher eignung werden schwerbehinderte menschen bevorzugt eingestellt).
doch den schwebi-ausweis würde ich niemals aus der hand geben! das kann man später immer noch auf anfrage nachweisen.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.2020 um 11:00.]

freundlicher gruß :-)

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn
(Autor unbekannt)

Verfasst am: 04. 02. 20 [10:14]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
MyHandicap Engagementsiegel
colores
Beiträge: 2166
Ich habe vor ein paar Minuten fast das selbe geschrieben zum Thema was in Akten stehen soll und was nicht.
Stell dir mal vor du bist farbenblind und möchtest Maler werden
Wenn du das erwähnst kann es sein das du darum eine Stelle nicht erhälst ....
Genau so kann es aber auch sein das ein kluger Malermeister dich gerade deshalb einstellt ,weil er weiss das Farbenblinde in der Regel sehr gut sind im Mischen von Farben.
Verfasst am: 05. 02. 20 [20:10]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
GitteP
Beiträge: 18
Es ist generell oft recht schwierig einen Job zu finden, als Schwerbehinderter natürlich noch mehr..
Ich würde es eventuell in der Bewerbung nicht erklären und eher in einem Telefonat oder persönlichen Gespräch (falls nicht sichtbar) darauf hinweisen.


"Nicht behindert zu sein, ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk das jedem von uns jederzeit genommen werden kann."
Richard von Weizsäcker
Verfasst am: 08. 02. 20 [09:22]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Ben20
Beiträge: 12
Wenn es für die Stelle nicht relevant ist, dann muss du deine Schwerbehinderung nicht angeben.
Verfasst am: 17. 02. 20 [14:38]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people