Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Corona Virus: Hilfe und Unterstützung in Deutschland

Topic Status: offen

 » Coronavirus
Landesflagge: DE
Denis_MyHandicap
Themenersteller
Beiträge: 378
Hallo liebe Community,

hier auch von deutscher Seite Info und Hilfeseiten aus Deutschland rundum ums Thema Corona Virus:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public
https://www.who.int/news-room/q-a-detail/q-a-coronaviruses
https://www.who.int/health-topics/coronavirus

Freundliche Grüße

Denis MyHandicap
Verfasst am: 19. 03. 20 [08:49]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 721
Was mich... selber wegen Alter, Chemotherapie und Blutdruck Risikofall.... am Umgang mit Corona hier gerade aufregt, ist das Verhalten von Lebensmittelgeschäften. Da wird, um die Kundezahl "einfacher" kontrollieren zu können, eine Einkaufswagenpflicht eingeführt, ohne das das Dinger nach jeder Runde durch den Laden desinfiziert werden. Manche Geschäfte gehen dabei so weit, das sie eine "Securitty" am Eingang auf, die darauf achtet, das niemand ohne Einkaufswagen in den Laden geht. Wohlgemerkt... die können nur Einkaufwagen zählen.. keine Menschen ! Manche Läden... hier z. B. Kaufland... gehen noch einen Schritt weiter, und verteilen "Zählmarken" die am Eingang an den Einkaufswagen gehängt, und beim verlassen wieder eingesammelt werden. Obwohl man solche Zählmarken problemlos auch an privaten Einkaufstaschen anbringen kann, also auch Kunden ohne Einkaufswagen gezählt werden können, kommt man nur mit Einkaufswagen in den Laden. Als Grund dafür sagt, man, das so der Abstand unter den Kunden besser eingehalten wird. Sorry, aber soweit ich weis ist das Coronavirus überal gleich... oder gibts für Geschäfte eine Sonderanfertigung, du nur bei Annäherung von vorne, und nicht von der Seite oder von hinten ansteckend ist... ? Netter weise wird Desinfektionsmittel erst angeboten, nachdem an den Einkaufswagen schon 50 m geschoben hat.

Da bis jetzt nicht ausgeschlossen werden kann, das sich Corona auch durch Schmierinfecktion... Kontakt zu Flächen.. verbreitet, bemüht man sich gerade einfach gesagt, das Virus mit Nachdruck unters Volk zu bringen. Netter weise sagt unser Ordnungsamt, obwohl es die Läden zu Zählaktion verpflichtet, das es nix dagegen tun kann... oder besser gesagt will.... Was soll man dazu sagen ? Und man darf sich sicher sein, das wenn jetzt die Infecktionszahlen steigen, das gaaaaanz sicher nicht das Verhalten der Ordnungsämter schuld ist..... sondern nur die Dummheit, der Kunden, die einen Einkaufswagen gebrauchen. Zum Glück gibts noch Geschäfte die vernünftiger mit dem Thema umgehen. Sorry.

icon_smile.gif Helmut

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau, Sie hat eine schw. Psychose... und zu guter letzt ich selbst....100 % schwerbehindert.
Verfasst am: 30. 03. 20 [15:06]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people