Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Bitte um verständliche Übersetzung !!!!!oder Erklärung!!

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Beiträge: 5622
Hallo Sendrine,

mit Geduld meinte ich das Du nicht sofort hinterher telefonieren solltest, wenn Du gerade erst eine eMail verschickt hast. Die Hilfsmittelnummer ist das gleiche wie Interimsnummer. Die Krankenkassen haben vor einiger Zeit die Hilfsmittel, denen sie auf jeden Fall zustimmen werden, in einer Liste geordnet. Deshalb haben solche Hilfsmittel eine Nummer. Hört ein Mitarbeiter eine Nummer, weiß jeder von welchem Hilfsmittel die Rede ist. Man könnte es mit einer Artikelnummer vergleichen die Du in einem Versandhauskatalog findest. Medikamente und Krankheiten haben auch solche Nummern.

Das die Bearbeitung und Genehmigung ziemlich lange dauert ist leider normal. Wie schon gesagt, die Sachbearbeiter können nur eine Aufgabe nach der anderen abarbeiten. Oft treten Kommunikationsprobleme auf, weil ein Arzt-Patienten-Gespräch nicht eindeutig ist oder mit Sanitätshaus oder Krankenkasse nicht überzeugend genug gesprochen wird. Wenn Du dieses Hilfsmittel so dringend brauchst, hättest Du z.B. für die Wartezeit einen Leih-Scooter beantragen können. Das wäre vieleicht ein altes Klappergestell gewesen, hätte aber die Wartezeit übebrückt. Außerdem hättest Du, sobald Dir die Wartezeit zu lange wurde, bei Deinem behandelnden Arzt einen Zweizeiler besorgen können, mit dem er die Dringlichkeit bescheinigt. Dann wüßten Sanitätshaus und Krankenkasse wie schlecht es Dir geht und sähen einen Sinn in einer schnellen Bearbeitung.

Ich kämpfe schon seit fast zwei Jahren für eine Rollstuhlzughilfe, weil meine Hände nicht mehr so gut funktionieren wie früher. Mit Wut kommt man da nicht weiter. Nur mit Geduld. Gerade habe ich mir ein neues Rezept geholt und das Sanitätshaus gewechselt. Ob es jetzt schneller geht, weiß ich nicht. Was ich aber weiß ist, daß der Winter vor der Türe steht und ich dann noch nicht einmal eine Wäscheklammer auf machen kann. Ich warte seit zwei Jahren!

Gruß Karin

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 14. 09. 09 [19:49]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Sendrine schrieb:

Hallo KarinM!
Ich habe gelesen Hilfsmittelnr. in Deinem Schreiben.Ist das die Interimsnr.?
Das Gefährt hat eine Hilfsmittelnr.was bedeutet dann diese.
Entschuldige wenn ich das Frage.Möchte einfach nur verstehen.
Gruß
SENDRINE


Bis hier so ein Kostenvoranschlag von der Kasse bewilligt ist, koennen schnell mal 3-6 Wochen vorbeigehen. Das ist dann noch nicht "lange" auch wenn z.B. ich das finde.
Verfasst am: 15. 09. 09 [09:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Rehaland
Beiträge: 87
Hallo,

eine Interimsnummer ist eine vorläufige Anmeldung.
In diesem Sachverhalt ist es so, dass die Kasse auf die Anmeldung des Hilfsmittels ins Hilfsmittelverzeichnis wartet.

Da der Scooter schon eine Hilfsmittelnummer hat, kann ich mir nicht vorstellen, warum Sie so lange warten müssen.

Mfg
O. Barth


www.sanivit.eu

Fachexperte für Hilfsmittel im häuslichen Bereich und Sanitätshaus Artikel

Besuchen Sie das Sanitätshaus Sanivit - Onlineshop für Sanitätshausprodukte - http://www.sanivit.EU
Verfasst am: 15. 09. 09 [10:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo! Gemeinsam kommt man weiter-DANKE.
Das Fahrzeug hat zwar eine Hilfsmittelnr.die aber von der AOK nicht anerkannt wird und durch eine Interimsnr. ersetzt werden muß.So wurde dies mir gestern durch einen Bekannten gehört.Mit dieser Nr. weiß dann jeder in der Kasse Bescheid um was es geht.Einfluß darauf hat man nicht und die Orthopädiefirma kann erst nach erhalt den Kostenvoranschlag einreichen.Soll ein Abkommen mit AOK und Orthopädie Firmen sein.
Ach ja nochwas.Das ganze sollte innerhalb 20 Tagen abgewickelt sein.

Gruß SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 15. 09. 09 [10:20]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people