Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Bitte um verständliche Übersetzung !!!!!oder Erklärung!!

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo Experten!
Bitten um HILFE.Habe auf die dritte Anfrage an Orthopädiefirma endlich Nachricht erhalten,nach Rezept Einreichung:
"Es ist für die beiden E-Mobile jeweils eine Interimsnummer bei der AOK Bayern beantragt.Sobald diese Nummer vergeben wird,wir der KV an die Kasse geschickt.

Was heißt das auf Deutsch!!
Gruß
SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 14. 09. 09 [13:28]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Moeglicher Ablauf:

Wenn der Antrag bei der Kasse (AOK) registriert ist und eine Nummer bekommen hat (Interimsnummer), kann die Firma den Kostenvoranschlag (KV) der Kasse (AOK) schicken, die nach aller Wahrscheinlichkeit diesen Kostenvoranschlag (KV) pruefen und bewerten lassen (muss), was aber nach aller Wahrscheinlichkeit extern - und nicht bei der Kasse (AOK) - erledigt wird. Damit das extern erledigt werden kann, wird zur korrekten Verarbeitung vermutlich die Fallnummer (oder Interimsnummer) benoetigt.

Bei uns ist das so, dass ich z.B. das Rezept (des Arztes) zum Orthopaedietechniker bringe. Der schickt dann seinen Kostenvoranschlag (KV) der Invalidenversicherung (IV). Die schickt den weiter an die SAHB (Schweizerische Arbeitsgemeinschaft Hilfsmittelberatung), welcher fuer die Invalidenversicherung (IV) diese Dinge prueft. Dann rufe ich bei dem Sachbearbeiter der SAHB an und frage, ob es Unklarheiten gibt und da es die gelegentlich gibt, klaeren wir die dann miteinander. Dann geht der abgestempelte Kostenvoranschlag (KV) zurueck an die Invalidenversicherung (IV), die dann eine Kostengutsprache schreibt und diese mir zustellt; ich bringe die dann dem Orthopaedietechniker, der dann mit der Arbeit beginnen kann.
Verfasst am: 14. 09. 09 [13:38]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Optimistin
Beiträge: 23
Hallo !

Das mit der Interimsnummer kann verschiedene Bedeutungen haben.
Zum Einen kann es sein, das der Scooter keine sogenannte Hilftsmittelnummer hat in den Preislisten der Krankenkasse. Diese HM-Nummer ist zur Genehmigung bzw. Abrechnung bei der Kasse notwendig. Nur Hilfsmittel mit dieser HM-Nummer werden genehmigt, alles andere sind Einzelfallentscheidungen.

Zum Anderen kann dir das egal sein. Ruf dein OT-Haus nochmal an und frage Sie, ob der Kostenvorschlag nun endlich bei der Kasse ist. Sollte dies nicht der Fall sein, frag bei der Kasse nach, wie lange du noch warten sollst.

Ruf einfach nochmal an!!!!
Viel Glück


Spiel um zu siegen.
Verfasst am: 14. 09. 09 [14:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo!
Ich kenne mich zwar Bürokratisch nicht aus aber der Scooter hat eine Hilfsmittelnr.
Oder hat jede Krankenkasse eigene Nr.
Habe gerade bei Orthopädiefirma angerufen und gefragt ob sie Kostenvoranschlag eingereicht haben.Wurde verneint! Rezepte wurden vor zwei Wochen abgegeben und die Fahrzeuge von uns auf Herz und Nieren geprüft.
Möchten nun wissen,warum die Firma keinen Kostenvoranschlag eingereicht hat.Antwort war,wir werden zurückgerufen.
Gruß SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 14. 09. 09 [14:27]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Optimistin
Beiträge: 23
Werden zurückgerufen ist so ein typischer Ausdruck für Desinteresse am Kunden.
Entweder ist der Bearbeiter im Urlaub oder usw.

Ruf nochmal an und sage Ihnen, wenn bis Mittwoch kein Kostenvoranschlag bei der Kasse vorliegt, forderst Du deine Rezepte zurück und gehst zu einem anderen Anbieter. Du kannst auch jedes beliebige Sanitätshaus in deiner Nähe mit dem Auftrag beglücken. Glaube mir, es freut sich jeder über so einen Auftrag.
Lass Dich nicht abwimmeln und denk dran, Du bist der Kunde und sie verdienen mit deinem Auftrag ihr Geld.
Also, mal freundlich und bestimmt knurren und natürlich am Mittwoch Kontrollanruf bei der Kasse.
Viel Spaß!

Spiel um zu siegen.
Verfasst am: 14. 09. 09 [14:39]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo !
Habe nochmal per Mail nachgefragt.Wenn bis 16,00Uhr kein Rückruf kommt,werde ich dort anrufen.
Ich heule bereits wieder,muß erst zur Ruhe kommen.Danke das Ihr hier seid.
Gruß
SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 14. 09. 09 [14:48]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo!
Ich habe gerade den Herr vom Orthopädiefachgeschäft angerufen und die Auskunft erhalten,das sie ohne die Interimsnummer der AOK nicht weitermachen können.
Sie wohlen sich sofort melden,wenn sie näheres wissen.
Gruß
SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 14. 09. 09 [16:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Beiträge: 5622
Hallo Sendrine,

ich habe Deine Konservation mit Optimistin aufmerksam gelesen. Es ist ganz wichtig das Du Geduldig bleibst und ruhig an die Sache ran gehst. Beim Sanitätshaus nach zu fragen ist richtig. Das solltest Du auch bei der Krankenkasse tun. Oft freut man sich über so ein Interesse. Aber Du solltest zum Beantworten von e-Mails immer 24h besser 48h Zeit geben. Viele Mitarbeiter lesen nur am Morgen ihre e-Mails und kümmern sich dann um ihre Kunden. Das kann dann schon mal im Außsendienst sein. Ein Außendienst Mitarbeiter kann nur morgens seine e-Mails lesen.

Du hast ja schon die Nachricht Deines Sanitätshauses das man dort auf die Hilfsmittelnummer Deiner Krankenkasse wartet. Du könntest die Bearbeitungszeit forcieren, in dem Du den Hilfsmittelsachbearbeiter Deiner Krankenkasse anrufst und nach dieser Nummer fragst. Die Sachbearbeiter können nur eine Aufgabe nach der anderen erledigen. Manchmal wird jemand krank oder hat Urlaub. Wärend der Abwesenheit bleibt die Arbeit liegen, nur dringende Fälle werden von den Kollegen übernommen. Gibt den Sachbearbeitern eine Chance. Es sind doch auch nur Menschen.

Viel Erfolg! icon_wink.gif

Gruß Karin

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 14. 09. 09 [17:14]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo!

REICHEN 10 JAHRE!
Ich denke das ich sehr geduldig bin,aber wenn man Krank ist und dem Tod mehrmals ins Auge geschaut hat,ist es wahrlich nicht einfach immer weiter zu warten.
Übrigens habe ich mit dem Herrn von der Orthopädiefirma ausgemacht,das er sich sofort meldet,sobald sich was tut.Wenn nicht,das heißt er wegen irgendwelchen Umständen nicht kann,frag ich am ende der Woche mal nach.
Gruß
SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 14. 09. 09 [19:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo KarinM!
Ich habe gelesen Hilfsmittelnr. in Deinem Schreiben.Ist das die Interimsnr.?
Das Gefährt hat eine Hilfsmittelnr.was bedeutet dann diese.
Entschuldige wenn ich das Frage.Möchte einfach nur verstehen.
Gruß
SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 14. 09. 09 [19:18]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people