Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Berufsunfähigkeitsrente

Topic Status: in Lösung

 » Recht & Soziales
Landesflagge: DE
scochami
Themenersteller
Beiträge: 2
Könnte meine BU Rente bei Auszahlung von Rückwirkenden Leistungen und monatlicher Zahlung gepfändet werden? Oder besteht uneingeschränkter Pfändungsschutz bei Privatinsolvenz in der Wohlverhaltensphase??
Verfasst am: 12. 01. 19 [22:23]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Ralf Rumpf
Beiträge: 309
Hallo

Am besten den Insolventsverwalter fragen.Sicher ist sicher.

Gruß
Ralf

Ralf Rumpf
Die von mir im Rahmen meines ehrenamtlichen Mitwirkens bei MyHandicap in meinen Beiträgen gegebenen Informationen sind keine Rechtsauskunft/Rechtsbehelf. Eine rechtliche Prüfung von konkreten Einzelfällen kann nicht erfolgen. Bitte suchen Sie hierzu professionelle Rechtshilfe auf."Medizinische Auskünfte beruhen auf eigener Erfahrung und ersetzten in keinem Fall das Fachliche Wissen von Ärzten.Darüber hinaus lehne ich jede Verantwortung für Schäden ab die aufgrund des nicht beachten der hier gegebenen Hinweise entstehen.
Verfasst am: 13. 01. 19 [06:50]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Virchen
Beiträge: 46
Meiner Meinung nach kann das durchaus pfändbar sein, kommt eben auf verschiedenes an .....da solltest du dich bei den zuständigen Stellen informieren und nicht hier

Da du in Insolvenz bist geh ich eh davon aus das es bereits im Rentenkonto einen Pfändungtitel gibt für den Fall das du rente beziehst in dem Moment wird dann die entsprechende Stelle über die Rente informiert. Was aber nicht heißt das gleich gepfändet wird es kommt eben auf verschiedenes an aber es wird dann sicherlich geprüft


Ist das denn ne BU Rente aus einer privaten Versicherung oder die gesetzliche die es eigentlich gar nicht mehr gibt? Es gibt nämlich nur noch ne EM Rente wegen Berufsunfähigkeit
Verfasst am: 13. 01. 19 [12:10]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Nobby
Beiträge: 526
Hallo

meines Wissens ist es so, das ein monatlich verfügbares Einkommen bis knapp unter 1200,-- Euro nicht pfändbar ist. Zusätzlich kommen pro Person die in Deinem Haushält leben einige hundert Euronen. oben drauf. Es spielt glaube ich keine Rolle um welche Einkunftsarten es sich handelt. (rente, Lohn/Gehalt usw.) Brutto darf es mehr sein da der onen genannte Betrag zuvor bereinigt wird. Es werden z.B. laufende Kosten zum Wohnen und Sozialversicherungsbeiträge bei der Berechnung berücksichtigt.

LG Nobby
Verfasst am: 13. 01. 19 [17:38]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
scochami
Themenersteller
Beiträge: 2
ist wohl doch zu speziell! Insoverwalter frage ich nicht, da er sich alles holt, was geht. werde wohl klagen müssen.
es gibt gegenteilige Urteile des BGH aus 2011. da auch mit billigungsentscheidung. Oh, Oh!!! banghead.gif

Verfasst am: 13. 01. 19 [19:29]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people