Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Antrag auf eine Teilzeit IV Rente wegen genetischen Thrombosen und Lungenembolierisiko

Topic Status: offen

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: CH
Xändi1970
Themenersteller
Beiträge: 1
Ich hatte vor 10 Jahren eine schwere Sinusvenenthrombose mit Epilepsie und vor einem Jahr hatte ich eine schwere tiefe venöse Beinvenenthrombose und meine Mutter hatte eine schwere Lungenembolie. Habe meine ehemalige Stelle verloren wegen Thrombosekrankheit muss mich jetzt beruflich neu orientieren. Aus Ärzlicher Sicht darf ich nicht lange Stehen und lange Sitzen. Ich kann arbeiten, bin aber nicht mehr voll belastbar. Was soll ich tun?
Verfasst am: 26. 05. 20 [11:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Pascal_MyHandicap
Beiträge: 41
Sie könnten Beispielsweise Pro Infirmis kontaktieren. Diese Organisation bietet unter anderem Beratung und Unterstützung in der beruflichen Integration. Ausserdem bieten sie Hilfestellung zu IV Fragen. Liebe Grüsse Pascal

Projektleiter My Handicap Pascal
Verfasst am: 26. 05. 20 [13:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 484
Egal wo auf der Welt, eine Rente bekommt man doch nicht vorbeugend icon_eek.gif/
Dann könnte man schon gleich auch Depressionen anmelden, weil die zweite Welle der Corona kommt (wobei hier das eine nichts mit dem anderen zu tun hat).
Wohin entwickelt sich diese Gesellschaft. Braucht man jetzt bald schon eine Verordnung, dass man bei sitzender Tätigkeit auch öfters aufstehen kann. icon_rolleyes.gif
lg
Verfasst am: 28. 05. 20 [09:22]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people