Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Ab wann Diskriminierung?

Topic Status: offen

 » Ausbildung & Beruf
Landesflagge: DE
Richard64
Themenersteller
Beiträge: 24
Hallo,

bin Schwerbehindert mit einem GdB von 60.

Ich arbeite seit 2 Wochen in der Zeitarbeit als Hausmeister. Der vorgesetzte Hausmeister in meinem Einsatzbetrieb ist ein echtes Ekelpaket und stinkfaul. Wenn es einen neuen Arbeitsauftrag gibt, schickt er immer mich los und hat dann auf einmal angeblich ganz dringende andere Arbeiten zu erledigen. Er setzt sich aber nur ins Büro, surft im Internet und wartet ab, bis ich die Arbeit allein fertig gemacht habe.

Als Dankeschön dafür verbreitet er dann im Betrieb, dass ich nicht richtig arbeiten könnte, weil ich schwerbehindert wäre. In Wahrheit muss ich alles alleine machen. Dadurch dauern die Aufträge natürlich etwas länger, bis sie fertig sind. Als ich ihm gesagt habe, dass er solche miesen Bemerkungen bitte unterlassen soll, erklärte er ich hätte ihm gar nichts zu verbieten. Als Vorgesetzter hätte er schließlich eine Sorgfaltspflicht und müsste verhindern, dass andere Leute schwere Arbeit von mir verlangen würden. Er würde es doch nur gut mit mir meinen.

Ist das bereits Diskriminierung am Arbeitsplatz, dass er mich im Betrieb schlecht macht und wenn ja, wie kann ich das stoppen?

Die Arbeit macht mir eigentlich Spaß, nur der Vorgesetzte ist ein großes Problem.

Gruß

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.2020 um 11:20.]
Verfasst am: 18. 10. 20 [11:18]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 683
Hallo Richard,

wenn dein Vorgesetzter sagt das du nicht richtig arbeiten kannst,

kann das Diskriminieruzng sein... Es

kann sich aber auch neutral auf die Folgen deiner Behinderung beziehen...

kann es "entspr. Fragen" von Kunden geben....

kann sein, das er dich vor schweren Aufträgen schützen will.

Wenn er dich alles alleine machen läßt, kann es sein das er dich testen will. Du siehst, das es viele Möglichkeiten gibt so etwas zu deuten. Wenn er dich als "Schwerbehinderten" eingestellt hat, ist er auch für deine Sicherheit verantwortlich. Da hilft wohl nur, ruhig und sachlich mit ihm darüber zu reden.

icon_smile.gif Helmut

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau, Sie hat eine schw. Psychose... und zu guter letzt ich selbst....100 % schwerbehindert.
Verfasst am: 18. 10. 20 [14:46]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Richard64
Themenersteller
Beiträge: 24
@Helmut
Danke
Ist alles wohl nicht so einfach
Verfasst am: 19. 10. 20 [08:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people