Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

15 jähriger , begabt, negativ Schulabschluss, EDV , Elektro interessiert,

Topic Status: beantwortet

 » Ausbildung & Beruf
Landesflagge: AT
Silencium777
Themenersteller
Beiträge: 1
Verfasst am: 30. 07. 19 [23:23]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1709
und faul!

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 30. 07. 19 [23:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 369
Lieber idur, deine direkte Art ist so erfrischend. Es gibt kaum einen zweiten hier, der so offen, ehrlich und so treffsicher Dinge beim Namen nennt. Das schadet dem Jungen nicht. Vielleicht fragt sich aber doch irgendjemand, warum das so ist. Und was kann man dagegen tun icon_wink.gif

Ich muss an die Mutter denken, die vom Arzt sogar Psychopharmaka für ihren Sohn wollte, damit sie ihre Ruhe hat. Er soll bloß keine Psychotherapie machen, sonst käme alles raus, was da falsch gelaufen ist.
Hätte sie ihm einen Computer gekauft, käme fast auf das gleiche, aber diesen hatte er ja schon von dem Vater... Als der Junge groß war und dann nicht mehr bekommen hat, was er wollte, bekam er Depressionen. Irgendwann hat sie dann geschafft, dass er aus dem Haus ausgezogen ist. Und weil er Depressionen hatte, bekam er wieder alles, was er will – von der Stadt! – dank den guten Ratschlägen aus myhandicap -

DAK-Psychoreport berichtet: Innerhalb von 20 Jahren hat sich die Zahl der Fehltage wegen Depressionen oder Anpassungsstörungen fast verdreifacht…. „Besonders gefährdet für psychische Leiden sind Arbeitnehmer in der Öffentlichen Verwaltung und im Gesundheitswesen….“
Und genau diesen Leuten sind wir heute ausgeliefert (bei der Behörde, bei der kranken Kasse und in Krankenhäusern)….
Und wer hat´s gemacht, der Wissen-schafft: „Alkohol ist Nahrung“ und „Cannabis ein Medikament“. Halelluja!
Und die Unfallopfer werden dann in gleichen Topf mit den Tätern geworfen und da hat man den gemischten Salat.

--
Professor P., ein Psychoterapeut
Behandelte (streng nach der Lehre von Siegmund Freud)
Jahrelang systematisch einen Duet
Mittels Hypnose, Suggestion und Analyse,
auch durch Stimulierung der Wachstumdrüse,
und schuf aus dem Deut (gemäß den Freudschen
Überwertigkeitskomplexen) einen Deutschen.
(Jetzt sucht er, wie er das, was er angefacht,
wieder rückgängig macht). NN

Verfasst am: 31. 07. 19 [10:28]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Youdoright68
Beiträge: 62
Verfasst am: 01. 08. 19 [19:38]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people