Boxspringbett als Gesundheitsbett

Ruhephasen sind gerade für Menschen mit einem Handicap oder einer schweren Krankheit besonders wichtig. Ausreichend Schlaf fördert den Regenerationsprozess und mit der richtigen Matratze lassen sich Rückenbeschwerden ohne aktives Training lindern.

„Blitzheilung“, „Spontanheilung“, Heilung im Schlaf“ – wer so etwas verspricht, darf mit Recht als Scharlatan bezeichnet werden. Denn bisher gibt es keine Erkenntnisse, dass sich schwere Krankheiten im Schlaf kurieren lassen. Die positiven Effekte eines erholsamen Schlafs sind hingegen lange bekannt. Auch deshalb entwickeln Möbelbauer und Gesundheitsexperten immer wieder neue Betten, bei denen wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Schlafforschung, der Orthopädie und anderen Disziplinen berücksichtigt werden.

Boxspringbetten sind der neueste Trend

Aktuell sind Boxspringbetten absolut im Trend. Das Boxspringbett, das auch als „amerikanisches Bett“ oder „Continentalbett“ bezeichnet wird, basiert auf einem gefederten Untergestell auf dem die Matratze und, je nach Ausstattung, eine weitere Auflage, der so genannte Topper, liegt. Durch diesen modularen Aufbau wird ein Liegekomfort erreicht, der den Schlaf fördert und Menschen mit Rückenleiden eine deutliche Erleichterung verschafft.

Boxspringbetten durch Federn optimal anpassen

Das Besondere an Boxspringbetten ist, dass man sie an die individuellen Bedürfnisse anpassen kann. Verschiedene Federn mit unterschiedlicher Drahtstärke ermöglichen es, dass Untergestell entsprechend dem Körpergewicht und der Körpergröße des Besitzers zu fertigen. So wird sichergestellt, dass man während des Schlafs nicht übermäßig in die Matratze einsinkt oder zu hart gebettet ist. Darüber hinaus ermöglichen verschiedene Topper eine schnelle Anpassung des Boxsprringbetts – ganz nach dem persönlichen Liegempfinden und jederzeit anpassbar.

Elektrisch verstellbare Kopf- und Fußteile erhöhen Liegekomfort

Menschen mit Behinderung und Senioren haben häufig mit Gelen- und Rückenproblemen zu kämpfen. Für sie empfiehlt es sich, ihr Bett mit einer elektrischen Verstellung von Kopf- und Fußteilen auszustatten. Dadurch können sie die Liegeposition auf Knopfdruck verändern und je nach Situation anpassen. Das ist gegenüber der Einstellung per Hand sehr viel komfortabler und ohne Kraftaufwand oder Hilfe zu meistern.

Doppelbetten individuell zusammenstellen

Boxspringbetten lassen sich auch für Paare individuell zusammenstellen. So hat man beispielsweise die Wahl zwischen einer großen Matratze und zwei getrennten Matratzen. Es sind also keine Kompromisse nötig, selbst wenn die Schlafgewohnheiten oder Vorlieben komplett unterschiedlich sind.

Boxspringbetten online kaufen – oder im Möbelhaus?

Ob man Boxspringbetten im Möbelhaus kauft oder online bestellt, bleibt Geschmacksache. Für Menschen mit Behinderung bietet der Kauf über das Internet allerdings einige Vorteile – wenn das Wunschbett sorgfällig auswählt. Generell gilt, dass es sowohl im stationären Handel als auch online große Unterschiede in Beratung und Qualität gibt. Vor der Kaufentscheidung sollte man sich daher auf alle Fälle genau über die Fertigung des Boxsprinbgbetts informieren. So gibt es beispielweise in Holland einen alteingesessenen Betrieb, der Boxspringbetten von besonders hoher Qualität herstellt und unter anderem über ausgewählte Online-Shops vertreibt. Durch den Wegfall von Lagerkosten können die Boxspringbetten häufig zu deutlich günstigeren Preisen angeboten werden. Außerdem liefert der Onlinehandel direkt ins Schlafzimmer, was gerade für Menschen mit einer Mobilitätseinschränkung ein großer Vorteil ist.

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!

Links zu diesem Artikel