Bunter Urlaub im Inklusionshotel

Ein weißer Bus mit dem Logo des Bunten Kamels ( Foto: Das Bunte Kamel)
Bunte Kamele gibt es im gleichnamigen Hotel zwar keine, dafür bringt Sie der rollstuhlgerechte Kleinbus überall hin ( Foto: Das Bunte Kamel)

Das Bunte Kamel will auffallen! Mit seinem Leitsatz: „Es ist normal, verschieden zu sein“ möchte das erste Inklusionshotel Deutschlands etwas Besonderes sein und sich von der Hotelnorm abheben.

Hoch oben im Norden Deutschlands, im kleinen Örtchen Hohwacht an der Ostsee, hat sich vor einem Jahr ein sehr außergewöhnliches Tier angesiedelt: Das Bunte Kamel.

Erfüllung eines Lebenstraums

Sabine Graf und Andreas Volkmar haben das Bunte Kamel zum Leben erweckt. Mit viel Engagement und Herzblut haben sie ihren Traum Realität werden lassen: Ein Hotel für alle Menschen, egal welchen Alters, gleich mit welcher Behinderung.

Ein Doppelbettzimmer mit Handtüchern auf den Bettdecken (Foto: Das Bunte Kamel)
Im Bunten Kamel warten Herzlichkeit und gemütliches Ambiente auf Sie (Foto: Das Bunte Kamel)

Eigentlich müsste so ein Hotel ja ganz normal sein. Denkt man. Den Eltern eines 19jährigen Sohns mit Down Syndrom erging es vor 15 Jahren jedoch ganz anders. Als sie Christoph zur Kinderbetreuung eines Hotels brachten, wurde ihnen dort schlicht und einfach die Betreuung ihres Sohnes verweigert.

Von diesem Moment an, wuchs in Sabine Graf und Andreas Volkmar der Wunsch nach einem eigenen Hotel, in dem alle Menschen willkommen sind. Ob Eltern mit behinderten Kindern, Schulgruppen, Wohngruppen, Paaren oder Einzelbesuchern – das Bunte Kamel bietet Platz für alle.

Service mit Herz

Gemeinsam mit ihrem vierköpfigen Team gibt das Ehepaar Graf/Volkmar alles für seine Gäste. „Jeder ist mit Freude dabei“, erklärt Sabine Graf. Pflegedienst, Ärzte, Physiotherapeuten, das Bunte Kamel ist gut vernetzt und ermöglicht seinen Gästen einen rundherum sorglosen Urlaub.

Inklusion bedeutet im Bunten Kamel nicht nur Urlaub für alle Menschen, sondern auch Jobs für alle Menschen. Ein Teil des Hotelteams hat selbst ein Handicap. Gelebte Vielfalt ist im Bunten Kamel tatsächlich mehr als eine nette Worthülse.

Eine Gruppe von Menschen beim Lagerfeuer (Foto: Das Bunte Kamel)
Im Bunten Kamel kommt keine Langeweile auf. Von Schitzeljagd bis Lagerfeuer ist alles möglich (Foto: Das Bunte Kamel)

Langeweile kommt bei einem Urlaub im Bunten Kamel sicher keine auf. Für Kinder gibt es ein abwechslungsreiches Betreuungsprogramm und erwachsene Gäste können sich bei diversen Bastelkursen kreativ betätigen.

Leistbarer Wohlfühlurlaub

Und das zu sehr moderaten Preisen. In der Nebensaison vom 16. September bis 14. Juni nächtigt und frühstückt man im Bunten Kamel um 30 Euro, in der Hauptsaison um 40. Wer im Bunten Kamel auch zum Abend essen möchte, bezahlt zehn Euro mehr. Vollpension mit Lunchpaket kostet 16 Euro. Kinderbetreuung und Kurse sind extra zu bezahlen. Die Betreung kann über die Pflegekassen abgerechnet werden. 

Insgesamt stehen im Bunten Kamel 58 Betten, aufgeteilt in Gruppen-, Familien-, Doppel- und Einzelzimmer zur Verfügung. Akutelle Sonderaktionen sowie Ausflugtipps in der Umgebung finden Sie auf der Homepage des Bunten Kamels.

 

Text: Michaela Hawlik - 07/2011

Fotos: Das Bunte Kamel

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!