Die Welt steht allen offen – Urlaub auch für Menschen mit Handicap

Ferienwohnungen und Ferienhäuser bieten für Menschen mit Behinderung viel Freiraum und Sicherheit im Urlaub.

Barrierefreiheit ist für Menschen mit Behinderung auch im Urlaub unverzichtbar. Ferienwohnungen und Häuser bieten hier eine gute Alternative zum Hotel. Worauf man achten sollte und wie man die geeignete Unterkunft findet.

Auch als Mensch mit Handicap möchte man frei sein in seinen Entscheidungen und einen schönen Urlaub genießen. Viele Hotels machen es einem da leider nicht gerade leicht. Dort darf man oftmals keinen Hund mitnehmen, für manche ist ein Blindenhund jedoch existenziell. Ähnlich ist es bei Rollstuhlfahrern, Türen sind zu schmal, die Zimmer viel zu eng, um sich frei bewegen zu können. Schlimmstenfalls ist kein Lift vorhanden und Stufen machen es unmöglich auf das Zimmer zu gelangen.

Auf https://www.ferienwohnungen.de findet sich eine große Auswahl barrierefreier Unterkünfte. Diese bieten eine persönlichere Atmosphäre als Hotels, man hat eine größere Bewegungsfreiheit und gelangt mit dem Rollstuhl barrierefrei gut durch alle Räume. Man kann sogar so genannte „Smart Home“-Wohnungen finden. Dort lässt sich via Sprachbefehl oder Knopfdruck die Heizung, das Licht, Rollläden, Fenster und Ähnliches Steuern. Dies kann eine große Hilfe sein.

Vermieter unterstützten gerne mit hilfreichen Tipps

Natürlich gibt es bei den Ferienwohnungen Unterschiede. Deshalb sollte man sich vor seinem Urlaub am besten direkt mit dem Vermieter in Verbindung setzen und alle wichtigen Fragen klären. Der persönliche Kontakt zum Vermieter ist vor allem bei privat angebotenen Ferienwohnungen sehr gut, denn diese helfen gerne mit Tipps für Freizeitgestaltung, barrierefreie Wege durch den Ort oder auch mit Telefonnummern für geeignete Taxis in der Nähe aus. Und man kann schon vorab herausfinden, ob die Wohnung auch wirklich alle Voraussetzungen für einen barrierefreien Urlaub erfüllt.

Ist die Tür breit genug, sodass man mit dem Rollstuhl gut hindurch kommt? Wie hoch ist das Bett oder auch die Couch? Komme ich auch in der Umgebung der Wohnung barrierefrei gut voran? Dies sind nur einige Fragen, die aufkommen werden. Jeder Mensch hat individuelle Bedürfnisse und benötigt daher die eine oder andere Ausstattung. Vieles ist machbar. Die meisten Vermieter sind beispielsweise gerne bereit, einen zusätzlichen Tritt bereit zu stellen für Menschen die kleiner sind, um so alles gut erreichen zu können.

Behindertengerechte Einrichtung sorgt für mehr Sicherheit

Für Rollstuhlfahrer ist es wichtig zu wissen, ob die Dusche ebenerdig ist und bestenfalls Griffe und einen Sitz bereithält. Zusätzlich ist zu beachten, dass die Räume gut durchfahren werden können. Großzügig geschnittene Räume mit mindestens 1,50 Meter Abstand machen das umfahren leichter. Eine niedrige Eckküche mit gut erreichbarem Herd hilft, selbst kochen zu können.

In einer Ferienwohnung kann man sich auch mit Handicap wie zu Hause fühlen, alles gut erreichen und selbstbestimmt seinen Urlaub verbringen. Glücklicherweise werden inzwischen recht viele barrierefreie Wohnungen weltweit angeboten. Ob Wellness, Erholung, Sport oder auch ein Abenteuer Urlaub – auf Ferienwohnungen.de gibt es für jeden gibt es das passende Angebot für Ferien ohne Hindernisse.