Die Welt steht allen offen – Urlaub auch für Menschen mit Handicap

Ein typisches Ferienhaus in den Bergen
Viele Ferienhäuser sind Ausgangspunkte für barrierefreie Freizeitaktivitäten

Einfach losfahren, Urlaub am Strand oder in den Bergen erleben und entspannte Ferien genießen - davon träumen Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen genauso wie alle anderen. Allerdings stehen Reisende mit Handicap oft vor nahezu unüberwindlichen Problemen, die bei der Buchung eines Urlaubes anfangen und mit der Anreise noch lange nicht zu Ende sind.

Viele Hotels und Pensionen sind nicht darauf eingestellt, beispielsweise Rollstuhlfahrer oder Blinde aufzunehmen. Oft sind Zimmer zu klein für Rollstühle, oder es gibt keinen Aufzug, und wer einen Blindenhund mit in den Urlaub nehmen möchte, muss oft lange suchen, bevor er ein Hotel findet, dass Hunde akzeptiert.

All diese Probleme stellen sich nicht, wenn man den Urlaub in einem Ferienhaus verbringt. Sowohl bei der Gestaltung der Ferien als auch bei der Bewegungsfreiheit im Haus sind normalerweise keine Grenzen gesetzt. Eine große Auswahl an schönen und günstigen Ferienhäusern bietet das neue Ferienhausportal HRS Holidays. Hier können Menschen mit Handicap von kleinen Reetdachhäusern an der Nordsee bis zur Berghütte oder dem Apartment in Rom alles finden, was das Urlauberherz begehrt. Man kann in Ruhe online die verschiedenen Möglichkeiten ansehen, bei Bedarf mit Mitarbeitern per mail oder Telefon spezielle Wünsche und Fragen abklären und günstig und einfach buchen. Ein Ferienhaus bietet nicht nur für Familien einige Vorteile, auch wer mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen verreisen will, profitiert bei der Buchung eines Ferienhauses.

Komfortabel und geräumig - ein Ferienhaus bietet viele Möglichkeiten

Wer schon einmal versucht hat, mit dem Rollstuhl durch eine zu enge Zimmertür eines Hotels zu fahren, oder als kleinwüchsiger Reisender vergeblich nach einem Hocker Ausschau hält, um seine Sachen in den Schrank seines Hotelzimmers zu räumen, lernt die Vorteile eines Ferienhauses mit viel Platz und komfortabler Einrichtung zu schätzen. Bucht man eine Wohnung oder ein Haus, kann man normalerweise sicher sein, dort sehr viel mehr Bewegungsfreiheit und Platz zu haben, als in einem Hotel. Mittlerweile gibt es auch einige Ferienhäuser, die barrierefrei eingerichtet sind, sodass zu enge Bäder oder zu schmale Türen der Vergangenheit angehören.

Will man mit einem Blindenhund in den Urlaub fahren, ist das ebenfalls meist kein Problem, denn in sehr vielen Ferienhäusern und -wohnungen darf man einen Hund gerne mitbringen.

Braucht man morgens etwas länger zum Anziehen, muss man sich in einer Ferienwohnung keine Sorgen machen, das Frühstück zu verpassen. Schließlich ist man hier vollkommen frei in seinen Entscheidungen und kann essen, wann man möchte. In manchen behindertengerechten Ferienhäusern sind Spezialbetten vorhanden, oder es ist möglich, nach Absprache entsprechend "nachzurüsten". Ferienhäuser sind also erstklassige Domizile für Menschen mit Handicap und der Ausgangspunkt für viele interessante Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten, die viele Veranstalter und Tourismusbüros in Ferienregionen bieten.

Segeln, Skifahren oder Streichelzoo - auch mit Handicap viel Spaß im Urlaub

Wer meint, er müsse in seinem Urlaub den ganzen Tag nur im Ferienhaus verbringen, weil für Menschen mit Beeinträchtigungen nichts geboten ist, der irrt. Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter, die speziell für Menschen mit Handicap Ausflüge, Freizeitaktivitäten und Sport im Programm haben.
Die Palette reicht von Segeln auf dem Bodensee über Monoski in den Alpen bis zu barrierefreien Safaris in Kenia oder Urlaub auf dem Bauernhof mit Streichelzoo. Niemand muss also zuhause bleiben, weil er nicht so fit ist wie andere Urlauber. Auch Menschen mit Handicap steht die Welt offen - man muss sie nur entdecken.