Forum, Infos & Adressen
für Menschen mit Behinderung
Login Login
Passwort vergessen? | Registrieren

Ford Werke GmbH Mobility
HandicapLove - Singlebörse für Menschen mit Behinderung

Herzlich willkommen in der MyHandicap-Forenübersicht

In unseren Themenforen können Sie alle Ihre Fragen stellen und kostenlos kompetente Antworten erhalten. Tauschen Sie sich mit anderen Usern, vielen Fachexperten und unserer MyHandicap-Redaktion aus. Erhalten Sie Informationen, Rat und Antworten auf Ihre Fragen. Um Beiträge im Forum zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch nicht registriert? Melden Sie sich kostenlos an! FAQs: So funktioniert das hier!

 

Banner Coloplast

Beinamputierte Frau

Topic gelöst / abgeschlossen zu:

0%
Forum » MyHandicap deutschsprachige Foren » Partnerschaft & Sexualität
Landesflagge: CH
Mooks
Sprachen: Deutsch
Themenersteller
Dabei seit: 12.04.2010
Beiträge: 3
Ich suche eine Beinamputierte Frau für einen One Night Stand.
Da ich selber Oberschenkel amputiert bin, möchte ich einmal das Gefühl mit einem “gleichwertiger gegenüber“ im Bett erleben.
Gibt es eine Frau die vielleicht den gleichen Wunsch hat …..

Bei Fragen bitte schreiben

Anmerkung der Redaktion

Aufgrund der thematischen Relevanz zu dieser Frage möchten wir auf unseren Artikel hinweisen:

Singlebörsen für Menschen mit Behinderung
Verfasst am: 12. 04. 10 [14:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Sprachen: Deutsch
Dabei seit: 20.08.2009
Beiträge: 2308
Um zu bewerten, bitte einloggen.
12 User fanden diese Antwort hilfreich.


Hallo!

Erstmal ein Willkommen hier im Forum.Ist kein schlechter einstand!!

Leider paß ich nicht in Deine Wunschvorstellung.Oder auch danke Nein.

Vielleicht findet sich eine Dame,die Deinem Wunsch nahe kommt und sich in Deiner Privatpost vorstellt.

Viel Glück
SENDRINE icon_smile.gif

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 12. 04. 10 [14:20]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Mooks
Sprachen: Deutsch
Themenersteller
Dabei seit: 12.04.2010
Beiträge: 3
Um zu bewerten, bitte einloggen.
9 User fanden diese Antwort hilfreich.
Hallo Sendrine

Danke für deine Antwort.
Ich weiss, dass mein Wunsch wahrscheinlich nicht in Erfüllung gehen wird,
da es ja nicht allzu viele Bein-Amputierte Frauen gibt, und die sich dann noch auf einen ONS einlassen würden. Aber einen Versuch ist es wert und sonst geht die Welt auch nicht unter icon_wink.gif

LG
Mooks
Verfasst am: 12. 04. 10 [15:16]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Natascha19781978
Sprachen: Deutsch
Dabei seit: 19.04.2010
Beiträge: 134
Um zu bewerten, bitte einloggen.
8 User fanden diese Antwort hilfreich.
weiß ja nicht, was Du an einer amputierten Frau so toll findest. ich bin selber seit einem halben Jahr Unterschenkelamputiert, und ich finde es absolut unsexy. Naja, vielleicht findest Du ja eine, die das mitmacht. Lg Natascha
Verfasst am: 19. 04. 10 [11:31]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
kleine1964
Sprachen: Deutsch
Dabei seit: 02.11.2007
Beiträge: 1603
Um zu bewerten, bitte einloggen.
2 User fanden diese Antwort hilfreich.


Hallo Natascha,

ein herzliches willkommen bei MyHandicap.

Schön, das Du her gefunden hast.

Vielleicht ist der Kontakt mit anderen amputierten Menschen eine Hilfe für Dich, sich auszutauschen ist eine wichtige Sache, denn dadurch kann man sich auch stärken, sich Mut machen ect.

Ich wünsche Dir von Herzen gute Kontakte.

LG und einen guten Start in die neue Woche. * Kerstin

Egal wo Du jetzt bist GUIDO, ruh in Frieden und hoffentlich ohne Schmerzen!

Wenn man der Vergangenheit nachtrauert und darüber die Zukunft vergisst, hat man schon verloren !
Verfasst am: 19. 04. 10 [12:36]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Lyn
Sprachen: Deutsch
Dabei seit: 18.04.2010
Beiträge: 1367
Um zu bewerten, bitte einloggen.
8 User fanden diese Antwort hilfreich.
Hallo Natascha,..

Deine Worte stimmen mich ein wenig traurig, nur ich denke das du Dich im Moment noch nicht selbst akzeptieren kannst bzw. die Situation wie diese heute ist. Gib dir selbst ein bisschen mehr Zeit und auch du wirst Dich dann wieder Neu entdecken, mögen, so wie Du heute bist. Ich wünsche dir Kraft, Mut, Geduld auf dieser Reise zu dir selbst.

Was den Wunsch von Mooks betrifft, ist dies etwas ganz natürliches, spontanes. Er macht auf mich ein bisschen den Eindruck, ich schreibe es schnell bevor mich mein Mut verlässt. Was die Sexualität betrifft mit Behinderung oder ohne gibt es schon den ein oder anderen Unterschied, doch nicht im negativen Sinne. Es braucht nur ein wenig mehr Geduld, Mut von beiden Seiten. Mfg Lyn

Wer etwas will, findet Wege, - Wer etwas nicht will, findet Gründe,..

www.maria-sanders.de
Verfasst am: 19. 04. 10 [14:59]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Natascha19781978
Sprachen: Deutsch
Dabei seit: 19.04.2010
Beiträge: 134
Um zu bewerten, bitte einloggen.
6 User fanden diese Antwort hilfreich.
Ich glaube, damit wird man sich nie so richtig abfinden. Ich habe es schon einigermaßen aktzeptiert. Seit meiner Amputation läuft es leider nicht mehr so gut in meiner Beziehung. Er hilft mir zwar wo er kann, aber es ist halt nicht mehr so wie früher.
Verfasst am: 19. 04. 10 [16:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Sprachen: Deutsch, Englisch
Dabei seit: 14.10.2007
Beiträge: 5606
Um zu bewerten, bitte einloggen.
9 User fanden diese Antwort hilfreich.
Hallo Natasha,

ein unvollständiger Körper muß nicht unsexy sein. Du mußt mit einer Unterschenkelamputaion auch nicht hilfsbedürftig und abhängig sein. Du kannst genauso selbständig und unabhängig sein wie ein ein gesunder Mensch mit zwei Beinen. Oft liegt es nicht an der Behinderung das man anderen zur Last fällt. Es liegt viel mehr daran das man die falsche Prothese/den falschen Rollstuhl hat oder einen nicht gezeigt wurde, was man alles lernen kann. Du hast sehr viele Möglichkeiten und kennst sie warscheinlich gar nicht. Das kannst Du aber ändern. Magst Du erzählen was Dir schwer fällt und welche Hilfsmittel zu hast? Vieleicht kann ich Dir ein paar Tipps geben.

Lieben Gruß
Karin

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 19. 04. 10 [18:16]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Tom_MyHandicap
Sprachen: Deutsch, Englisch
Dabei seit: 01.04.2009
Beiträge: 1465
Um zu bewerten, bitte einloggen.
3 User fanden diese Antwort hilfreich.
Liebe Natascha,
liebe Karin,

sicherlich ist es wichtig, sich über Themen wie Selbstakzeptanz, Unabhängigkeit oder Klarkommen im Alltag auszutauschen.

Dennoch denke ich, dass es besser wäre, dazu ein eigenen Thread zu eröffnen (oder euch per PM ausutauschen). Sonst kommt man hier noch vollends vom Eingangsthema ab, was ich wiederum schade fände.

Danke fürs Verständnis! Lieben Gruß,

Tom
MyHandicap

Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte mit Hilfe des Zahlenstrahls oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde. Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen!
Verfasst am: 20. 04. 10 [12:48]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Natascha19781978
Sprachen: Deutsch
Dabei seit: 19.04.2010
Beiträge: 134
Um zu bewerten, bitte einloggen.
0 User fanden diese Antwort hilfreich.
Hallo Karin,
habe im Moment nur meine Krücken und die Prothese seit 4 Wochen.
Gehe jeden zweiten Tag in die Gehschule, und versuche wieder laufen zu lernen.
Mal klappt es ganz gut, und dann geht wieder gar nichts. Ich mach ja schon
so viel wie es geht alleine, aber alles geht halt nicht. Ich hab früher nie
Hilfe angenommen, und jetzt komm ich mir doof vor, wenn ich jemand darum bitten
muß.
Es ist ja nicht nur die Amputation die mir zu schaffen macht, sondern auch noch die
Beerdigung von meinem Kind, das nur 2 Tage leben durfte, weil es von mir durch die
Thrombose nicht mehr versorgt wurde. Sie haben es im 8ten Monat per Kaiserschnitt geholt. Drei Jahre davor hatte ich eine Totgeburt.
Verfasst am: 20. 04. 10 [15:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people